Pflegehinweise für Brillengläser

Gebrauchs- und Pflegehinweise für Brillengläser

Gewissenhafte und richtige Pflege helfen eine lange Lebensdauer der Brillengläser zu sichern. Hier ein paar wertvolle Ratschläge für den Brillenträger:

Pflegehinweise Brillengläser

sollten unter kaltem Wasser mit einem ph-neutralen Reinigungsmittel gereinigt werden. Für die Reinigung unterwegs empfehlen wir die feuchten Brillen-Reinigungstücher oder das Brillen-Reinigungsspray und ein Brillen-Mikrofasertuch z.B. von Carl Zeiss Vision. Mikrofasertücher können bis 40°C gewaschen werden. Es sollte kein Weichspüler benutzt werden, da dieser beim Putzen Schlieren auf den Brillengläsern verursacht.

Für andere im Handel erhältliche Brillenreinigungsmittel kann Carl Zeiss Vision aufgrund der Vielfalt keine Aussage machen. Unter Umständen sind Chemikalien enthalten, die sich zur Reinigung von Brillengläsern nicht eignen.

Brillengläser sollten nicht mit Papiertüchern gereinigt werden, da diese unter Umständen gröbere Bestandteile ent­ halten können, die die Brillenglasoberfläche verkratzen. Ein festes Brillenetui ist der beste Platz für eine Brille, wenn sie gerade nicht benötigt wird. Ist kein Etui zur Hand, sollte die Brille an einem sicheren Ort – unbedingt mit der Glasseite nach oben – aufbewahrt werden.

Temperatur-Beständigkeit

Organische Brillengläser sollten keinen hohen Temperaturen oder hohen Temperaturschwankungen ausgesetzt wer­ den. Dies könnte negativen Einfluss auf die Haltbarkeit des Veredelungssystems (Entspiegelung) haben.

Es kann davon ausgegangen werden, dass im Alltag vorkommende Temperaturen unter 60°C dem Brillenglas keinen Schaden zufügen. Eine absolute Grenztemperatur für alle Brillengläser kann nicht angegeben werden, da diese je nach Veredelung, Umgebungsbedingungen (feucht/trocken, … ), Einwirkdauer oder bereits bestehenden Oberflächenbe­schädigungen schwanken kann.

Brillengläser sollten Temperaturen von über 80°C nicht ausgesetzt werden. Speziell bei höherbrechenden, organischen Brillengläsern ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass diese Temperaturen Schäden an der Veredelung des Bril­ lenglases verursachen. Temperaturen über 80°C werden zum Beispiel in der Sauna oder unter Umständen im Sommer auf dem Armaturenbrett im Auto (pralle Sonne) erreicht.

Extreme Temperaturschwankungen können aufgrund der unterschiedlichen Struktur von Grundglas und Veredelung zu Spannungsrissen und somit zur späteren Ablösung der Veredelung führen.

Für die Verwendung der Brillengläser bei im Winter vorkommenden, tiefen Temperaturen (Minusgrade) sind keine negativen Auswirkungen bekannt.

Weitere Hinweise zur richtigen Brillenreinigung finden Sie hier.

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!